Speaker Portrait UPSWING 2016: Michael Turbanisch

Michael Turbanisch wird vom 26.10 bis 1.11.2016  Gast bei der UPSWING sein. Wir werden an dieser Stelle alle Speaker der UPSWING vorstellen und wir sind froh, dass Michael vom Internetmakreting Frühschoppen dabei ist. Er wird über Verkauf in der Mastermind und auch bei den Speaker Days sprechen. Titel seines Vortrages “Hör auf zu verkaufen und Du verkaufst wie die Sau!” Ich habe Michel gebeten etwas im Vorfeld darüber zu schreiben. Wer im WP VIP CLUB bereits Mitglied ist, weiss genau, dass wir das Vertrauen unseres Kunden gewinnen müssen, um Erfolge zu erreichen. Daher wünsche ich Ihnen viel Spaß beim lesen und wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, melden Sie sich doch einfach zum kostenfreien Stream bei der UPSWING 2016 an. Mehr geht nur, wenn Sie LIVE bei dem Event dabei sind: Jetzt kostenlos bei der UPSWING anmelden und dabei sein!

Speaker-Portrait-UPSWING-2016-Michael-Turbanisch

Michael Turbanisch: “Hör auf zu verkaufen und Du verkaufst wie die Sau!”

Mehr Geschäft, mehr Umsatz und letztendlich mehr Geld in der Tasche….welcher Unternehmer wünscht sich das nicht? Mein Name ist Michael Turbanisch und beim Upswing 2016 spreche ich darüber, wie genau dies möglich ist, denn mit Verlaub: noch nie war der Zeitpunkt so gut dafür wie jetzt!

Doch zuerst einmal…

…ein paar Worte über mich: Geboren in Würzburg und aufgewachsen in der fränkischen Schweiz verschlug es mich im Jahr 2000 ins Ruhrgebiet, wo ich heute noch meinen Lebensmittelpunkt habe, meine Frau kennenlernte und im Vertrieb – angefangen vom Outbound Telefonverkauf bis hin zum Onlinemarketing tatsächlich meine Berufung gefunden habe.

In meinem Vortrag teile ich meine Gedanken wie man durch die Verknüpfung von Vertriebswegen und einer Veränderung der Perspektive sich sein Tagesgeschäft nicht nur einfacher macht, sondern genau die Punkte erreicht, die ich im ersten Satz angesprochen habe:

  • Mehr Umsatz für´s Unternehmen
  • Mehr Geld im eigenen Portemonnaie
  • Kunden, die nicht nur zufrieden, sondern begeistert sind, gerne wiederkommen und uns weiterempfehlen

Ich will der Upswing 2016 nicht vorgreifen, Dir aber an dieser Stelle doch den einen oder anderen Impuls liefern, der ich im „Daily Business“ nach vorne bringt …

Tipp 1 von Michael Turbanisch: Liebe das, was Du tust

Ganz gleich was Dein Geschäft ist: wenn Du nicht liebst was Du tust vergiss es ganz schnell wieder. Dabei spielt es keine Rolle ob Du Selbstständig (bzw. Freiberuflich tätig) oder im Angestelltenverhältnis bist – ich bin weit entfernt davon eine Differenzierung zwischen und ich sag Dir auch warum: Es kommt so oder so nichts Vernünftiges dabei raus.

Ich spreche hier aus eigener (leidvoller) Erfahrung, denn es gab eine Zeit, da mochte ich meine Tätigkeit nicht, bzw. konnte und wollte ich mich nicht mit der Philosophie meines damaligen Arbeitgebers identifizieren. Dennoch blieb ich 3 Jahre und was war der Preis? Meine Performance (und somit auch mein Verdienst) war extrem schlecht, jeden Morgen ging ich mit Magenschmerzen ins Büro und stand schlussendlich kurz vor dem Burn Out

Ganz anders jetzt: Ich arbeite zwar deutlich mehr, brenne aber für das was ich tue fühlt es sich auch nicht wie „Arbeit“ an. Kannst Du Dir vorstellen, dass ich deutlich mehr Erfüllung erfahre und auch mein Bankkonto „etwas“ anders ausschaut als zuvor?

Tipp Nr. 2 von Michael Turbanisch: Schon mal über die Perspektive nachgedacht?

Ich denke, die wichtigste Botschaft wenn es um Vertrieb geht ist folgende: Geschäfte werden von Menschen, mit Menschen und für Menschen gemacht…Weshalb bitteschön wird denn nur der letzte Punkt – für Menschen – so oft außer Acht gelassen? Wir, die uns Verkäufer nennen (und zwar ganz gleich ob on- oder offline) dürfen lernen, dass der Kunde von heute

Dank Internet wesentlich aufgeklärter und besser informiert (z.B. über Preise, Wettbewerbsprodukte, ect….) ist, wie das noch vor ein paar Jahren der Fall war und

(Grundsätzlich) eher bereit ist den Anbieter zu wechseln, als dies früher der Fall war.

Aus diesen beiden Gründen ist es meines Erachtens von immenser Bedeutung, dass wir unsere Produkte und Dienstleistungen nicht nur aus Kundensicht betrachten, sondern auch so auch präsentieren.

Tipp 3 von Michael Turbanisch: Nutze alle Vertriebskanäle (sinnvoll)

Es ist schon unglaublich, wie die Menschen von heute so drauf sind: Schauen sich z.B. im stationären Handel Schuhe an und vergleichen noch im Laden mit Ihren Smartphones die Preise. Wie wäre es, wenn z.B. im Laden an prominenter Stelle Aufsteller mit QR Codes oder gar ein Hinweisen auf die Facebookseite positioniert wird?

Spielen wir es doch mal gedanklich durch: Der Kunde sieht ein paar Schuhe, zückt sein Smartphone, wird (wenn er gut platziert ist) auf den Aufsteller Aufmerksam und kommt auf eine Landingpage, bei der es einen 5 Euro Gutschein für den Eintrag in den Newsletter gibt…Vorstellbar, dass Du mit solchen Aktionen das eine oder andere Geschäft festigst? Darüber Hinaus hast Du dann auch die Möglichkeit, Deinen Kunden vortan per Email über Aktionen, ect… zu informieren und so die Beziehung zu festigen…

Aber auch umgekehrt funktioniert das sehr gut: Wenn Du im Onlinemarketing tätig bist macht es z.B. an gewissen Stellen des Funnels Sinn, einfach mal den Telefonhörer in die Hand zu nehmen (bzw. dies tun zu lassen), um den Kunden im persönlichen Gespräch bei seiner Kaufentscheidung zu unterstützen :-).

Ich freue mich sehr auf die Upswing 2016 und die Menschen, denen ich dort begegnen werde. Wer in der Zwischenzeit etwas mehr über mich wissen möchte kann gerne auf meiner Seite internetmarketing-fruehschoppen.de vorbeischauen.

Bis dahin viele Grüße und zahlungskräftige Kunden

Michael

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Speaker Portrait UPSWING 2016: Michael Turbanisch, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Speaker Portrait UPSWING 2016: Michael Turbanisch was last modified: July 31st, 2015 by Michael Turbanisch

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *